Donnerstag, 12. Januar 2017

12 von 12 nass-kalt-krank 01/2017

Das Jahr 2017 zählt schon wieder 12 Tage und eigentlich sollte das heute nicht erst mein erster Blogbeitrag werden. Aber gesundheitlich geht es mit den Jungs und mir 2017 genau so weiter, wie wir 2016 aufgehört haben. So komme ich  immer nur zum Nötigsten, Blogbeiträge fallen hinten runter. Scheint so, als würden wir unsere 3 ziemlich gesunden Jahre, die wir in Frankreich verbracht haben, nun nachholen. Für 12 Bilder sollte es aber heute hoffentlich reichen, mal sehen ob es klappt. Gesammelt werden die 12 von 12 natürlich auch in diesem Jahr von Carola auf "Draußen nur Kännchen".


Einen kleinen Rückblick mache ich aber noch. Es ist eines meiner Lieblingsbilder. Es war am 12. Januar 2015 in Frankreich...



Unsere Dauerbeschäftigung in den letzten Monaten: Fieber messen... (wenn man den Farbfilter ändert, sieht das Bild schöner aus, als es ist, oder?!)


Es hilft nichts, das Winterkind und ich müssen trotzdem raus, bei dem Wetter kann der Löwenjunge nicht rollern und zu Fuß finde ich den Schulweg einfach zu weit zum Laufen- zumindest um die Uhrzeit... 


Wir fahren danach noch an unseren Gassiplatz. Das kranke Kind bleibt im Auto sitzen und Lana darf wenigstens schnell rumspringen und ihre Geschäfte erledigen...


Daheim erst mal Frühstück. Zuvor gehe ich schnell noch in den Keller, Wäsche waschen, wie ich in die Küche komme, sagt mein Sohn: "Ich hab mir schon mal ein Toast gemacht, Mama!" Da bin ich jedes Mal auf's Neue überrascht, wie selbstständig sie sind- wenn sie wollen. 


Später bekomme ich von ihm noch eine Überraschung zum Namenstag. Genau, allen Tanja's gratuliere ich zum heutigen Namenstag. Ich denke da ja fast nie dran. Aber mein Papa vergisst das eigentlich nie und hat schon gleich heute früh gratuliert. Dem Winterkind fiel das wohl auf der Toilette ein und ich bekam ganz viele Klopapier-Schleifen...


Wir spielen ein bisschen auf dem Teppich, ich darf nicht weg von ihm, so anhänglich ist er heute. 


Wir fahren zur Schule, den Löwenjungen holen. Da es nicht mehr so kalt ist, können wir auch noch ein paar Schritte laufen. 


Den Hund freut es...


Mittags gibt es heute nur Brotzeit, das Winterkind hat eh kaum Appetit. 


Danach heißt es Hausaufgaben machen. Das geht zum Glück aber recht schnell, die Lehrerin übertreibt es zum Glück nie. 


Nach einer Kuschelrunde spielen wir noch gemeinsam. 


Mein toller Neffe kommt vorbei und holt Lana zur großen Gassirunde ab. Das ist Gold wert, wenn man ein krankes Kind daheim hat. 

So kann ich noch schnell ein Notfallessen aus der Gefriere warm machen. Und vom Gulasch ißt wenigstens sogar das kranke Kind noch tüchtig. 



Jetzt ist alles ruhig und die Jungs schlafen schon. 
Habt einen feinen Abend!

Gros Bisous 
Eure Tanja



Wer nichts verpassen will, der darf mir sehr gerne auf Facebook folgen. Viel mehr Bilder von unserem kunterbunten Familienleben gibt es übrigens auf Instagram.

Über Deinen Kommentar freue ich mich übrigens ganz besonders! Es bedeutet mir sehr viel, dass Du Dir dafür einen Moment Zeit nimmst. * Merci *

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen