Mittwoch, 24. August 2016

Zurück in der alten Heimat- Urlaub bei Freunden in Frankreich



Müde aber total glücklich- sind wir gestern Abend nach 15 Stunden Autofahrt bei unseren Freunden in Frankreich angekommen. 

Es fühlt sich alles so sehr vertraut an, man kennt die ganzen Ecken, fährt die bekannten Straßen, es ist traumhaftes Wetter und irgendwie fühlt es sich wie "heim" kommen an. So bleibt eben immer ein Teil von uns hier. 

Ich habe es in den letzten 14 Monaten oft vermisst. Auch wenn wir uns nun gut in Deutschland eingelebt haben. Aber diese wunderschöne Umgebung, die netten Menschen und die vielen Erinnerungen, die wir in den 3 Jahren sammeln durften, haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen- für immer. 

Dem Löwenjungen geht es wohl ähnlich. Wie er mit wachen Augen aus dem Fenster blickt, wenn wir durch die Gegend fahren!
"Schau, da ist der See- wo Du vor 4 Jahren Fahrrad fahren gelernt hast!" Dann kommt ein in Erinnerungen versunkenes "Oh ja! Der See!" 

Der Löwenjunge behauptete ja vor der Abreise, er könne kein Französisch mehr. Aber dem ist nicht so, er kann es noch und sogar das Winterkind babbelt nun einzelne Wörter nach. "Bonjour, arrête, moi aussi" - einfach herrlich. 

Nun genießen wir also ein paar Tage die vertraute Umgebung, tanken Sonne und neue Erinnerungen und schlucken täglich auch ein bisschen Melancholie und Traurigkeit runter, dass es hier doch nie wieder so sein wird, wie als wir hier lebten. Es bleibt ein kleiner Ausflug in die Vergangenheit. 
Aber Urlaub bei Freunden. 

Bonne Nuit und viele Grüße nach Deutschland. 

Eure Tanja

Kommentare:

  1. Liebe Tanja, seid nicht traurig, dafür ist das Leben zu kurz und zu wertvoll. Natürlich verstehe ich Dich. Ich könnte für immer hier bleiben, aber Du weisst nie, wohin das Leben Dich noch führt. Und wenn Du immer hier lebst, fehlt Dir Deine Familie in Deutschland. Ich bin so froh, dass meine Mama gerade hier ist. Sie ist schon 71, wer weiss, wie lange ich sie noch habe und wir sehen uns viel zu selten. Man kann leider nicht alles haben. Geniesst die Zeit in vollen Zügen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, liebe Kati, man kann nicht alles haben. Und unsere Familie genießen wir auch in vollen Zügen. Die Traurigkeit bestimmt zum Glück nicht unser Leben. Aber doch ist es so, dass wenn Du an mehreren Orten gelebt hast, (und es für Dich schön war) Du immer einen Teil von Dir dort lässt. Vermutlich würde es Dir ähnlich gehen, Du bist nun sogar schon viel länger hier. Aber das macht einen ja auch dankbar, dass man es erleben durfte und auch, neue Freunde gefunden zu haben, die man gerne immer wieder besucht. <3

      Löschen