Montag, 11. Juli 2016

Montagsessen aus Mama's Kochbuch: Sommerliches Zucchini-Gemüse

Montags bekommen wir (fast) immer lieben Besuch von meinem Papa. Wir essen gemeinsam zu Mittag und danach fährt er mit dem Löwenjungen zum Trommelkurs in die Musikschule.

So sehen wir uns minimum einmal die Woche und ich kann danach das Winterkind zum Mittagsschlaf legen. 

Irgendwie habe ich es mir da zur Gewohnheit gemacht, ein Essen aus dem Kochbuch meiner Mama zu kochen.   Ich glaube, das Wenigste davon, kocht mein Papa für sich alleine. Eine gute Gelegenheit also, die geliebten Kindheitsrezepte wieder auf den Tisch zu bringen. Außerdem habe ich gemerkt, dass meine Jungs Oma's Rezepte auch total lecker finden. 

Im Sommer gab es bei uns oft Zucchini, weil sie bei meinen Eltern im Garten wuchsen. Als ich heute morgen die Zucchini im Laden sah, fiel mir gleich Mama's Rezept wieder ein. 



Heute gab es also

Sommerliches Zucchini-Gemüse mit Hackfleisch- a la Mama



Zutaten:
1 kg Zucchini
1/2 Zwiebel (oder 1 kleine Zwiebel)
500 g Hackfleisch (gemischt nehme ich)
250 ml Gemüsebrühe
1 Becher Schmand

Zubereitung:
Das Hackfleisch mit den kleingewürfelten Zwiebeln anbraten.

Mit etwas Salz und frischem Pfeffer würzen.

Zucchini waschen, schälen, entkernen, in kleine Würfel schneiden und kurz mit dem Fleisch mitbraten. 

Mit 200 - 250 ml Gemüsebrühe ablöschen und auf schwacher Hitze köcheln lassen, bis die Zucchini weich, (aber nicht zu weich) sind.

Mit Salz, Pfeffer, wer mag etwas Knoblauch, abschmecken. (Wasser nicht abgiessen)

Dann den Schmand unterrühren. Je nachdem wie sähmig Ihr das wollt. Ich habe nicht ganz einen Becher gebraucht. Den restlichen Schmand hab ich noch als "Topping" auf den Tellern verteilt. 

Das ganze nochmal kurz warm werden lassen - fertig. 

Dazu passen Nudeln, Reis oder Kartoffeln. 

Zucchini-Gemüse mit Hackfleisch


Diese Menge ergibt zwei Mahlzeiten: einmal für 2 Erwachsene und 2 Kinder für heute, den Rest habe ich eingefroren und reicht nochmal gut, für 1 Erwachsenen und meine beiden Jungs (3 und 6 Jahre alt).

Bon Apètit!


Habt Ihr auch so Lieblingsrezepte, die Ihr selber schon als Kind gerne gegessen habt? Ich würde mich freuen, wenn Ihr sie mir verratet. 


Gros Bisous,

Eure Tanja




Wer nichts verpassen will, der darf mir sehr gerne auf Facebook folgen. Viel mehr Bilder von unserem kunterbunten Familienleben gibt es übrigens auf Instagram.

Über Deinen Kommentar freue ich mich übrigens ganz besonders! Es bedeutet mir sehr viel, dass Du Dir dafür einen Moment Zeit nimmst. * Merci *

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen