Dienstag, 29. März 2016

Unser Osterwochenende 2016

Salut meine Lieben. 

Ich hoffe Ihr hattet ein schönes Osterfest mit Euren Lieben?



In diesem Jahr habe ich Ostern so richtig genießen können, denn letztes Jahr standen noch überall die Unzugskisten rum. Auch für den Löwenjungen war es ein anderes Osterfest. Denn an den Osterhasen glaubt er jetzt nicht mehr. Außerdem versteht er nun auch die eigentliche Bedeutung von Ostern und wollte sogar dieses Mal unbedingt mit mir in die Osternacht. Für das Winterkind war Ostern nach wie vor bunte Eier suchen und viel zu viel Schokolade zu bekommen. Aber es war schön, genau so wie es war. 

Dass ich Euch heute erst die Bilder zeige, liegt daran, dass ich dieses Jahr mein Handy einfach mal links liegen ließ und nur die Familienzeit genossen habe.

Den Ostersamstag begann ich mit einkaufen. Wir mussten nochmal Eier färben und brauchten Nachschlag. 

Dann wurde das Osterlämmchen gebacken 


und Osterplätzchen




Schon war der Nachmittag auch vorbei. 

Um 20 Uhr machte ich mich dann mit dem Löwenjungen und meiner Schwester samt Familie auf den Weg zur Klosterkirche zur Osternacht. 
Der Löwenjunge hatte dieses Jahr seine Osterkerze zusammen mit meiner Schwester selbst gebastelt:


Vor der Kirche gab es ein kleines Osterfeuer, das gesegnet wurde. 


Obwohl der Gottesdienst mit Taufe sehr lange dauerte, der Löwenjunge hat bis zum Ende fasziniert durchgehalten. 

Trotz Uhrumstellung und das späte Zubettgehen kamen wir am Ostersonntag gut aus den Federn. Im Kinderzimmer höre ich, wie der Löwenjunge dem Winterkind Ostern erklärt: "Also was dieser Osterhase soll, weiß ich auch nicht so genau. Eigentlich ist Ostern, weil da Jesus vor hundert oder hundertmillionen oder noch längeren Jahren auferstanden ist und das hat er nur für uns gemacht und deshalb können wir dann auch mal in den Himmel". 
Antwort Winterkind: "Ach so!"
Es war alles gesagt ;-)

Natürlich wurden erst mal Eier gesucht:



Es gab auch etwas, was nun beiden gehört und "brüderlich" geteilt werden darf:


Um 10 Uhr kamen meine Schwester und mein Schwager, mein Neffe mit Freundin und wir haben zusammen ein wunderschönes Osterfrühstück genossen. 


Irgendwie fehlte dem Lämmchen die Nase


Fast bis halb zwei saßen wir zusammen, erzählten, die Kinder spielten. War total entspannt und gemütlich. 

Als der Besuch weg war, legten wir das Winterkind zum kurzen Mittagsschlaf hin, räumten schnell alles auf und fuhren zur Familie meines Mannes. 

Da durfte nochmals gesucht werden:







und es gab einen leckeren Beerenkuchen




Dann sind wir nochmal raus, damit die Kinder und der Hund noch etwas Luft und Bewegung bekommen. 



Nach dem Abendbrot ging es wieder nach Hause und wir waren alle vier so müde und zufrieden, dass wir dann einfach mit den Kindern in's Bett gefallen sind. 

Jetzt haben wir noch eine Woche Ferien, der Mann ist wieder arbeiten und dann hat der Alltag einen ja auch schon wieder. 

Habt eine schöne Woche. 

Eure Tanja 

Du willst nicht´s mehr verpassen? Dann folge mir doch auf Facebook oder Instagram
Über Deinen Kommentar freue ich mich übrigens ganz besonders! Es bedeutet mir sehr viel, dass Du Dir dafür einen Moment Zeit nimmst. * Merci *

Kommentare:

  1. Eine schöne Zusammenfassung, schön, dass Ihr es so genießen konntet! Osterplätzchen, cool, auf die Idee sind wir nie gekommen *lach*
    Liebe Grüße und genieße die verbleibende Woche - wünscht Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben diese Ausstecher letztes Jahr bekommen, sonst wären wir glaub auch niemals auf die Idee gekommen. Den Jungs hat es Spaß gemacht und Ferien können ja auch echt lang sein ;-)
      Euch auch noch eine schöne Restwoche
      Lieben Gruß
      Tanja

      Löschen