Dienstag, 5. Januar 2016

Meine Premiere: WMDEDGT 01/16

Willkommen im neuen Jahr Ihr Lieben, ich hoffe Ihr seid toll reingerutscht. Ich wünsche Euch jedenfalls ein richtig gutes Jahr, bleibt gesund und genießt das Leben so gut es eben geht.

Neues Jahr, neues Glück oder so ähnlich und ich freue mich auf ganz viel Neues, auch hier auf dem Blog. 

Am 05. jeden Monats fragt (die übrigens großartige Frau Brüllen) "Was machst Du eigentlich den ganzen Tag?" nennt sich kurz "WmDedgT" und ich lese diese Tagesbuchbloggereien ja zu gerne. Es ist so ein bisschen in den Alltag von anderen rein gucken und schön zu sehen, dass es anderen bei vielen Dingen eben genau so geht. 

Und nun viel Spaß mit meinem heutigen Tag. 


Wir haben noch Ferien und brauchen keinen Wecker stellen. Das übernehmen die Jungs, die es irgendwie immer schaffen: "Augen auf - Tadaaaa - wach! Was stellen wir als Erstes an?"

Zum Glück ist es schon 8 Uhr, da kann man ja schon von ausschlafen reden!

Der Löwenjunge hat unseren Hund schon gefüttert und in den Garten gelassen, bleibt also Zeit oben zuerst kurz ins Bad zu gehen. 

Heute ist nochmal Grossputz angesagt, während der Mann unten Frühstück macht, räume ich die Kinderzimmer aus, ziehe die Betten ab, miste etwas Spielzeug aus. 

Gemeinsames Frühstück zu viert, wird wohl eines der Letzten dieser Ferien gewesen sein. Donnerstag ist wieder Schule und ab Montag ist dann auch der Urlaub vom Mann schon wieder vorbei. 

Danach teilen wir uns auf, der Mann saugt und wischt unten, ich räume und miste oben weiter aus, die Jungs immer irgendwo dazwischen, können mal wieder alles gebrauchen was ich so aussortiere und es ist etwas chaotisch. Sie spielen gemeinsam und streiten sich leidenschaftlich und laut. Übertönt vom Staubsauger- schön laut alles hier heute. 

Um 12 hüpfe ich schnell unter die Dusche, mache mich fertig und schmiere dem Winterkind ein Butterbrötchen. 

Schmeiß noch schnell die Wäsche an und lege mich dann mit dem Winterkind zum kuscheln. Der schläft zum Glück in null komma nix ein. 

Ich schleiche mich wieder raus, ziehe mich an und fahre in's Reisebüro, wo ich heute von 14-18 Uhr Dienst habe. 

Es geht drunter und drüber, heute bleibt nicht mal Zeit für einen Kaffee unter Kollegen. 

Ich buche ein Wochenende in Rom, ein Partywochenende auf Mallorca, reserviere 5 Familien auf einen Reiterhof nach Österreich, suche Kundenangebote nach Kroatien, Sardinien, Korsika, Mexiko und Fuerteventura. Verbringe endlose Minuten in der Warteschleife bei einer Fluggesellschaft und stelle erschreckt fest, dass die 4 Stunden schon wieder um sind und ich eigentlich noch viel zu viel auf dem Tisch liegen hätte. 

Etwas verspätet düse ich los und bringe auf dem Heimweg noch ein paar Kataloge bei Kunden vorbei. 

Um 18:45 Uhr schließe ich die Haustüre auf und werde überschwänglich begrüßt: unser Hund Lana tanzt um mich rum,  dicht gefolgt von meinen beiden Jungs die ein seliges "Mama" rausjuchzen, als hätten sie mich tagelang nicht gesehen. Da geht einem doch das Herz auf! 

Sie haben heute auf's Kochen verzichtet und verkünden freudestrahlend, dass sie mir Kebap und Pommes mitgebracht haben. Nun gut. 

Mit beiden Jungs an mir klebend, versuche ich zu essen, geht ja bei Kebap auch hervorragend...

Schnell noch ein Telefonat und dann gehe ich mit dem Winterkind in's Bad, mache ihn bettfertig und lege mich mit ihm zum schlafen hin, der Löwenjunge darf das Gleiche heute mit dem Papa machen. 

Währenddessen schreibe ich per Handy-App diesen Blogbeitrag fertig. Gleich müsste das Winterkind eingeschlafen sein und dann fahre ich zu meiner Freundin. Wir machen uns heute einen schönen Mädelsabend zu dritt und haben sicher jede Menge zu quatschen. 

Euch einen schönen Abend. 

Macht es Euch schön. 

Bisous
Eure Tanja


Du willst nicht´s mehr verpassen? Dann folge mir doch auf Facebook oder Instagram

Über Deinen Kommentar freue ich mich natürlich auch immer sehr!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen