Samstag, 30. Januar 2016

Die liebenswerten Macken meiner Kinder

Liebenswerte Macken unserer Kinder- da hat sich Wiebke von Verflixter Alltag ja wieder ein richtig cooles Thema für ihre Linkparty im Januar ausgedacht. Da ich ja wie immer spät dran bin, lege ich auch gleich mal los. Alles wird natürlich nicht verraten, sonst wären meine Kinder vielleicht eines Tages sauer auf mich...



Mein Löwenjunge
ist (genau wie sein Vater) wohl ein richtiger Löwe. (Mit Sternzeichen kenne ich mich nicht so gut aus, aber von meiner Schwiegermutter habe ich einst ein Buch darüber bekommen. Der erste Satz reichte schon aus: ein Löwe betritt keinen Raum, nein, er "erscheint")

(Fast) Alles was er macht, macht er in laut. Türen und Schubladen auf und zu, Naseputzen, reden, Zähne putzen und und und. Wenn er die Treppe hoch kommt, rennen scheinbar Elefantenhorden durch unser Haus und ich muss oft daran denken, wie sein Vater mich damals das erste Mal in meiner damaligen Wohnung (ganz oben) besuchen kam. Für einen eher leisen Menschen wie mich war das unglaublich,  dass man soviel Krach beim Treppensteigen machen kann :)
Angeblich mag er keinen Käse. Liebt aber überbackenen Toast (mit ohne Käse), Pizza (mit ohne Käse) Cheeseburger (mit ohne Käse) Nudelauflauf (na ratet mal mit ohne was...)

Als kleiner Löwenjunge hat er mal heimlich, als wir noch schliefen, 5 Kinderüberraschungseier vernichtet. Seitdem mag er keine Kinderschokolade mehr...

In der Ruhe liegt angeblich die Kraft und vermutlich nur deshalb trödelt der Löwenjunge sehr gerne, was mich immer ganz hibbelig macht. Doch wenn dann auf mein "Komm, beeil Dich, wir müssen los!" von ihm als Antwort "Nicht so eilig, schöne Frau!" kommt, muss ich ja doch wieder grinsen und kann ihm gar nicht böse sein...

Ein Hoch auf alle, die meinem Löwenjungen etwas beibringen. Laufen lernen, Fahrrad fahren und Schleife binden konnte ich ihm ja noch beibringen, ansonsten wird es schon schwer, da er sich von seinen Eltern so grundsätzlich mal nichts sagen lassen will. Wenn etwas nicht gleich klappt, verliert er die Geduld und hat einfach "kein Bock mehr". Er wollte schwimmen lernen- das klappt nicht nach einem Mal, dann kommt eben: "ich brauche auch gar nicht mehr schwimmen können, wir wohnen ja eh nicht mehr am Meer". Zum Glück gibt es tolle Lehrer, sei es beim Schwimmkurs, Skikurs oder im Turnverein. Auch Schlittschuhlaufen und Rollschuh fahren klappt am Besten alleine. Kaum hält er sich an mir fest, fällt er auf die Nase...

Meinen Löwenjungen empfinde ich als ein sehr sensibles und aufgewecktes Kerlchen. Er sieht, hört, schmeckt und riecht alles. Wirklich alles. Wenn ich ein neues Parfum oder eine andere Creme habe- er riecht es. War ich beim Friseur oder habe ein neues T-Shirt an- er sieht es. Wenn ich ihm ein Brot schmiere, an dem Messer noch ein Hauch Käse oder Leberwurst dran war- er schmeckt es raus.
Meine zukünftige Schwiegertochter (oder Schwiegersohn, wer weiß das ja jetzt schon) kann sich wirklich freuen und ich hoffe, er behält diese Gabe.

Und Last but not least, er redet gerne und viel. Von morgens wenn die Augen aufgeben, bis nachts wenn er im Schlaf spricht. Dieses Kind hat einfach am Ende des Tages noch zu viele Buchstaben übrig. Vielleicht wird er mal Politiker, Entertainer oder irgendwas in der Art...


Mein Winterkind 
ist in ganz vielen Dingen so komplett anders als sein Bruder. Klar kann er auch sehr gut "laut" aber er kann auch ganz gut leise. 

Ohne sein Kuschelkissen geht gar nichts. Das muss überall hin mit und sieht dementsprechend aus...



Er ist immer noch so herrlich verschmust und will immer kuscheln und küssen 

Wenn er etwas machen will, probiert er geduldig so lange, bis es klappt. So hat er sich mit etwas mehr als 2 Jahren selber beigebracht wie man einen Knoten macht. 

Beim Essen sollte möglichst eine Sauce dabei sein. Aber dann ruft er immer, "ohne Sauce". Frage ich, ob ich es ihm daneben hin machen soll, sagt er immer: "jaaa daneben!". Immer. 

Wenn er etwas nicht will, dann will er es einfach nicht. Da würden keine Überredungskünste der Welt helfen. Ich versuche es auch gar nicht mehr. Das ist schliesslich so eine tolle Macke, die soll er ruhig beibehalten. (Auch wenn es für uns Eltern dadurch nicht immer ganz so einfach ist)

Er läßt sich nicht aus der Ruhe bringen. Von nichts und niemandem. "Das essen ist fertig, kommst Du?" "Jaaa gleich. Ich muss noch schnell das fertig bauen." oder "Jaaaa, weiß ich doch, ich kann grad nicht"...


Was für liebenswerte Macken haben denn Eure Kinder so?

Wobei mir jetzt, so im Nachhinein, das Wort "Macken" gar nicht mehr so gefällt. Denn schaue ich mir die oben geschriebenen Punkte nochmal an, dann sehe ich, wunderbare Eigenschaften meiner Kinder, die sie einzigartig und besonders machen. Klar, mit manchem musste man sich erst arrangieren, manchmal verzweifelt man an der ein oder anderen Eigenart. Aber all diese Dinge machen sie doch auch zu dem was sie sind. Und das ist gut so. Denn genau so wie sie sind, liebe ich sie. 


Gros Bisous und habt einen wunderschönen Sonntag! 

Eure Tanja


Du willst nicht´s mehr verpassen? Dann folge mir doch auf Facebook oder Instagram

Über Deinen Kommentar freue ich mich immer ganz besonders, denn es 
bedeutet mir sehr viel, dass Du Dir dafür einen Moment Zeit nimmst. Merci











Kommentare:

  1. Liebe Tanja, das ist ein ganz wundervoller Beitrag! Ich freue mich sehr, dass du mitgemacht hast! Es stimmt, "Macken" ist etwas negativ besetzt. Deshalb habe ich ja das Wort "liebenswert" davor gesetzt ;-)
    Und dein Löwenjunge wird sicherlich einmal Gourmet-Koch, oder Sommelier, bei seinem feinen Näschen.
    Ganz lieben Gruß, Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wären sicherlich auch interessante Berufe ;-)
      Lieben Dank und viele Grüße
      Tanja

      Löschen
  2. Sehr cool. Ich hab gelacht und brauch dringend ein Sternzeichenbuch denn mein Wölfchen ist auch ein Löwenjunge und ich hätte teilweise schwören können Du kennst ihn.
    Ganz liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt! Ist sehr amüsant. Mit reichten schon ein paar wenige Sätze :))
      Lieben Gruß und viel Spaß mit dem Wölfchen
      ;-)
      Tanja

      Löschen
  3. Ja, jedes Kind ist einzigartig! Das hast Du echt schön beschrieben, mit ganz viel Herz - so wie Du eben immer schreibst :)

    Ganz liebe Grüße, Küstenmami

    AntwortenLöschen
  4. Dein und mein Ältester sind sich ziemlich ähnlich. Ich grinse auch immer, wenn ich ihn die Trepper hoch oder runterpoltern höre. Ein bisschen üben muss ich noch mit seiner Art, sich von uns Eltern nichts beibringen lassen zu wollen. Das überfordert mich manchmal. Er erfährt lieber selber.
    Liebe Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unglaublich oder? Mein Mann behauptet ja auch noch, das wäre gar nicht so laut :))
      Ja, manchmal ist es nicht so einfach, wenn die Persönlichkeiten so stark sind. Bin auch regelmäßig am bis 10 zählen...
      Liebe Grüße
      Tanja

      Löschen