Donnerstag, 31. Dezember 2015

Au Revoir 2015 - Bienvenue 2016

Das Jahr neigt sich dem Ende und es wimmelt überall nur so von Jahresrückblicken. Der schönste Song, die bewegendsten Bilder, Schlagzeilen und Höhepunkte der vergangenen 365 Tage, wo man nur hin sieht und hört. Auch ich schwelge ja gerne in (schönen) Erinnerungen und viel zu oft bin ich etwas traurig, wie schnell die Zeit doch vergeht.

Auch ich blicke zurück auf das vergangenen Jahr. Es war ein sehr aufregendes, bewegendes Jahr, das ständig Veränderungen mit sich brachte. Alles in allem war es aber ein gutes Jahr, auf das ich voll Dankbarkeit zurück blicken kann. 

Da war der schmerzliche Abschied von Frankreich. Von guten Freunden die uns dort ein Stück weit auf unserem Weg im Ausland begleitet haben. Es war ein Abschied von einem kleinen, wunderschönen Flecken Erde, die für uns zur Heimat geworden war. Es war auch ein Abschied von einem ganz anderen Leben, das wir dort hatten. Unbeschwerte Kindheit der Jungs am Meer, ein Familienleben gemeinsam zu viert und eine ganz andere Lebensart, die wir dort kennen und lieben lernten. 



Ein großer Umzug - 1200 Kilometer zurück nach Deutschland. In den Heimatort, den ich nach 9 Jahren doch wieder neu kennenlernen musste. 

Das Ankommen hat bei mir weit länger gedauert als bei den Kindern. Der Löwenjunge durfte noch ein bisschen deutsche Kindergartenluft schnuppern, die Ecole Maternelle gefiel ihm aber dennoch besser. Nie hätte ich das vorher gedacht, so große Angst machten mir die Erzählungen vom französischen Kindergarten früher. Für den Löwenjungen war es eben doch eine schöne Zeit. 

Darum sind wir dann auch Ende Juni zurück nach Frankreich um Urlaub bei Freunden zu machen und am großen Sommerfest der Ecole Maternelle zurück zu sein. Ein glücklicher Löwenjunge feierte dort mit seinen "amies" eine schöne Kèrmes. 

Im Sommer holen wir uns ein neues Familienmitglied in's Haus, die kleine Lana, eine Golden Retriever Welpe, die unsere Herzen im Sturm eroberte.



Im September wird dann aus meinem Löwenjunge ein Schulkind, aus dem Winterkind ein Kindergartenkind und ich gehe nach über 6 Jahren wieder zurück ins Reisebüro zum arbeiten. Ganz schön viele Veränderungen! Aber alles klappt ganz prima und wir können uns nicht beklagen. 




Alles in allem, sind wir also wirklich gut durch dieses 2015 gekommen. 
Vor einem Jahr habe ich hier einen Brief an das Jahr 2015 geschrieben, mit meinen Wünschen an das neue Jahr. Ich habe es mir heute nochmal durchgelesen und erfreut festgestellt, dass eigentlich alles so auch eingetroffen ist. 

Für 2016 habe ich nicht viele Wünsche. Außer, dass es vielleicht ein bisschen ruhiger und gelassener wird. Mit nicht ganz so vielen Veränderungen. Und dass wir alle gesund bleiben. Das allerwichtigste. 

Was sich nicht erfüllt hat, sind die Wünsche, die ich für uns alle hatte. Also packe ich sie voller Hoffnung auf meinen Wunschzettel für 2016:

... für die Welt:
Frieden, Nächstenliebe, Zivilcourage, Hilfe wo und wie immer sie benötigt wird (ja man darf sich wirklich alles wünschen, auch wenn traurigerweise genau diese Dinge immer weniger werden auf der Welt oder ?)

Und gerne kopiere ich vom letzten Jahr:

... für uns als Eltern: 
dass wir unseren Kindern ein gutes, nein auch ein authentisches Beispiel sein können, achtsam miteinander umgehen und ihnen vorleben, was uns auch für sie wichtig und richtig erscheint 

nicht verzweifeln an den Herausforderungen die dieser ganz spezielle Job "Eltern" von uns jeden Tag und jede Nacht auf's Neue verlangt 

Gemeinsam an einem Strang ziehen 


Welche Wünsche habt Ihr an das neue Jahr?

Heute Abend werden wir unser Glücksmomente-Glas öffnen, das wir letztes Jahr an Silvester gebastelt haben. Ich freue mich auf viele schöne Erinnerungen aus 2015.


Ich wünsche Euch, dass es ein gutes Jahr wird, das 2016. Mit all seinen Farben und Facetten. Mit ganz viel Gesundheit und Liebe und eine extra Portion Glück und Zufriedenheit. 

Kommt gut rüber, wir lesen uns im neuen Jahr. 

Au Revoir 2015

Gros Bisous 

Eure Tanja
  

Du willst nicht´s mehr verpassen? Dann folge mir doch auf Facebook oder Instagram

Über Deinen Kommentar freue ich mich natürlich auch immer sehr!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen