Dienstag, 22. September 2015

Krabbelschuhe für das Winterkind - wir testen die Janosch-Lederpuschen von Hobea

Mein Winterkind kommt ganz nach mir, Schuhe aus und barfuß durch´s Leben. Das ist zwar sehr gesund, aber eben nur, wenn der Boden nicht zu kalt ist.
Der Sommer neigt sich dem Ende zu und langsam führt kein Weg daran vorbei, barfuß kann man nicht mehr den ganzen Tag durch´s Haus flitzen.



Seit einiger Zeit testen wir also zu Hause die Janosch-Lederpuschen von Hobea.
Krabbel- und Lauflernschuhe kommen dem Barfuß laufen nämlich am nächsten und werden daher auch von Orthopäden und Kinderärzten empfohlen. 


https://www.hobea.de/


Schon bei meinem Löwenjungen war ich begeistert von Lederpuschen, auch als das Winterkind noch im Krabbelalter war, hatte er Leder-Krabbelschuhe. Zurück in Deutschland hatte ich die aber irgendie nicht mehr in meinem Kopf, weil ich dachte, dass er ja aus dem Alter heraus sei und ich kaufte ihm Hausschuhe, die er natürlich nicht anzog und lieber in die Ecke pfefferte oder irgendwo unter dem Schrank versteckte.

Zu meiner Freude gibt es aber die Hobea Krabbelschuhe sogar bis Größe 27, das heißt wir haben auch noch mal eine nächste Größe wenn ihm die jetzige 24/25 nicht mehr passt.



Die weiche und rutschfeste Wildledersohle ist optimal für Fliesen- und Holzböden geeignet und ideal für zuhause, in Krabbelgruppe, Kindergarten, Turnstunde etc.

Jetzt lass ich aber auch mal ein bisschen mein Winterkind für Euch modeln.



Wir haben die Janosch Krabbelschuhe Tigerente mit Frosch, es gibt diesen Schuh aber auch noch in 3 weiteren Janosch-Designs. (Tigerente, Bär, Tigerente mit Tiger)





HOBEA-Germany Krabbelschuhe und Lauflernschuhe sind ein reines Naturprodult, komplett aus Rindsleder aus Italien gefertigt und werden in der eigenen Produktion in der EU handgenäht. 
  
Schon beim Auspacken waren wir beide von dem weichen und geschmeidigen Leder sehr begeistert. 



Das Winterkind hat sehr schnell gelernt, den Schuh auch alleine an- und auszuziehen, denn der Schuh ist schön leicht und flexibel.




Natürlich darf auch der Schnuppertest nicht fehlen, aber auch den hat der neue Lederpuschen einwandfrei bestanden.

Dass die Wildledersohle rutschfest ist, hat das Wettrennen über den Parkettboden einwandfrei bestätigen können. Sollte die Sohle der HOBEA-Lederpuschen doch mal glatt gelaufen sein, kann diese mit einer Wildlederreinigungsbürste oder feinem Sandpapier wieder angeraut werden.


Unser Fazit:
Der Hobea Krabbelschuh Janosch ist der perfekte Hausschuh für unser Winterkind, den wir ab sofort auch gerne mit in´s Mutter-Kind-Turnen mitnehmen werden.


Bisous,
Eure Tanja


Dieses Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank an HOBEA Germany!










Du willst nicht´s mehr verpassen? Dann folge mir doch auf Facebook oder Instagram

Kommentare:

  1. Hallo liebe Tanja,

    das ist ja mal eine super Idee: Lederpuschen als Hausschuhe! Das werde ich mal bei unserem Küstenjungen ausprobieren :) Im Sommer ist er auch so gerne barfuß gelaufen, so dass ich mich schon gefragt habe, wie wir das jetzt im Herbst und Winter machen... Vielen lieben Dank für Deinen Bericht und den guten Tipp!

    Herzliche Grüße, diesmal von der dänischen Nordseeküste,

    Küstenmami

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, lieben Dank.

      Wie lange könnt Ihr denn noch die wunderschöne dänische Nordseeküste genießen? Beneide Euch ein bisschen, hab so Sehnsucht nach Meer.
      Liebe Grüße und Bisous
      Tanja

      Löschen