Mittwoch, 17. Dezember 2014

Bloggers Weihnacht - das 17. Türchen mit Dajana von MIT KINDERAUGEN


Advent ist, 
wenn Kinderaugenwieder zu strahlen beginnen
und wir uns anstecken lassen
von der Vorfreude auf Weihnachten.
(Gudrun Kropp)




Wie ist das bei Euch in der Stadt? Hier bei uns, in unseremWohnort in Frankreich,  da funkelt die Weihnachtsbeleuchtung in vielen bunten Farben. Manchmal kitschig, manchmal wunderschön und vor allem VIEL. Meine Kinder lieben es. Vor allem das Winterkind, im Einkaufscenter flippt er völlig aus, wenn er die kitschig bunte Weihnachtsdeko sieht. Und ich - freue mich einfach - wenn er sich freut. 
Und dazu passt auch mein heutiger Türchen-Gast:
Mit Kinderaugen ist der wunderschöne Blog von Dajana. Ihren Blog lese ich schon sehr lange und mein Beitrag zu ihrer Blogparade Meine 20 Lieblingslieder vom Februar 2014 gehört zu einem meiner ersten Blogbeiträge überhaupt.

Heute feiern wir mal Weihnachten in der Ferne, denn derzeit schreibt Dajana aus ihrem Lieblingsland Amerika, und das macht sie wie immer in ihrer charmanten Art und frei Schnautze. 
Am 17. eines Monats ruft sie immer auf, die Welt mit Kinderaugen zu sehen. 
Daher ist es mir eine ganz besondere Ehre, dass Dajana heute am 17. an meiner Bloggers Weihnacht teilnimmt.

So Ihr Lieben, noch 1 Woche bis Weihnachten. Zurücklehnen und geniessen, hier kommt

Dajana´sWeihnacht

 
 
Zuerst noch Dajana´s Steckbrief:
Mama vom Mini Chef. Bloggerin seit Oktober 2013. Brandenburgerin mit losem Mundwerk, die bei Koblenz lebt. Aktuell für drei Monate in Kalifornien. Ick schreibe so wie ick quatsche. Ick lache gern viel und laut (am liebsten über mich selber).
Mein Blog ist ne bunte Mischung: Es geht um unser Leben mit dem Mini Chef, die USA, leckere rucki zucki Rezepte, coole Produkte für die ganze Familie, spannende Ausflugsziele. Ich schreibe auch viel über Themen, die mich bewegen oder aufregen. Es gibt Erfahrungsberichte, wird nie langweilig und reinkieken lohnt sich immer!  

Was bedeutet Weihnachten für Dich, für Deine Familie und (wie) hat sich diese Bedeutung in irgendeiner Weise verändert seit Du Kinder hast?
Weihnachten ist für uns etwas ganz Besonderes. Alle Feiertage sind das, aber Weihnachten ist halt das Fest der Feste! Diese besondere Stimmung, der Duft, der Geschmack, die Geschenke, das Zusammensein mit der Familie – einfach alles ist wunderschön an dieser magischen Zeit. Der Mini Chef wird im Januar drei und dieses Jahr ist es das erste Jahr, wo er alles richtig miterlebt. Das ist schon toll und man fühlt sich gleich ein Stück in die eigene Kindheit zurückversetzt. 

Welche besondere Kindheitserinnerung hast Du an Weihnachten?
Ich habe wirklich nur schöne Erinnerungen an die Weihnachtszeit. Selbst als Jugendliche habe ich die Weihnachtstage zuhause verbracht und fand es nie doof oder albern. Ich wollte diese besondere Zeit immer mit meiner Familie verbringen. Wir haben geschlemmt, gespielt und gelacht. Es war einfach jedes Jahr wunderschön.

Wann beginnst Du mit Deinen Vorbereitungen? Planst Du alles durch oder bist Du bei allem eher ein Last-Minute-Mensch?
Mit dem Kaufen der Geschenke beginne ich immer sehr zeitig. Das kann schon im Spätsommer sein. Wenn ich was sehe, wird es gekauft. Ich war noch nie auf den letzten Drücker shoppen. Das ist mir viel zu stressig. Auch die Lebensmittel werden schon Tage vor dem Fest besorgt, so dass ich spätestens ab dem 23.12. nichts mehr erledigen muss. 

Gibt es besondere Rituale oder Bräuche in der Advents- und Weihnachtszeit bei Euch?
Dieses Jahr ist alles etwas anders, da ich mit meinem Partner und unserem Sohn Weihnachten in Kalifornien verbringe. Dass ist das erste Weihnachten ohne Familie. Wir sind zwar als Familie zusammen, aber die Omas und Opas fehlen. Daher sind auch die Adventsbräuche dieses Jahr anders ausgefallen. Normalerweise backe ich mit meiner Mama mindestens einmal im Dezember zusammen Plätzchen. Auch ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt ist Pflicht und wir sehen uns immer die schönsten geschmückten Häuser an. Dit heißt, wir setzen uns ins Auto, fahren los und bestaunen die festlichen Gärten und Häuser. Plätzchen haben wir dieses Jahr hier in den USA och schon gebacken. Auch die vielen wunderschön geschmückten Häuser haben wir schon zur Genüge bestaunt. Nur Weihnachtsmärkte haben wir nicht besucht. Es gibt hier zwar auch hin und wieder Märkte und Stände, aber das ist eben nicht dasselbe.

Weihnachtsmann oder Christkind?
Weihnachtsmann bzw. dieses Jahr kommt Santa Claus!!!

Wie sieht Euer Weihnachtsfest aus?
Wie gesagt, dieses Jahr ist alles etwas anders. Wenn wir am Heilig Abend aufstehen, ist Weihnachten in Deutschland schon fast wieder vorbei (wir sind 9 Stunden zurück).Wir werden dann erstmal ne Skype Konferenzschaltung mit den Omis und Opis machen. So sind wir wenigstens alle ein Stückchen zusammen. Wir sind uns noch nicht ganz sicher, ob der Santa Claus dieses Jahr am 24.12. abends oder eben typisch amerikanisch am 25.12. morgens kommen wird. Das entscheiden wir spontan. Ansonsten wird der Heilig Abend bei uns „geteilt“. Die eine Hälfte des Tages sind wir bei den Schwieger-Großeltern und die andere Hälfte vom Tag bei meiner Mama. Das kann manchmal ziemlich stressig sein, da man immer auf die Uhr gucken muss. Aber so machen wir das seit Jahren und es ist ok.  

Habt Ihr ein traditionelles "Heilig-Abend-Essen" oder entscheidet Ihr das jedes Jahr neu?
Meistens gibt es Kartoffelsalat, Bratwürste und Sauerkraut. Ich kann mich nur an wenige Feste erinnern, wo es das nicht gab. Das haben wir schon gegessen, als ich noch ein Kind war und wir tun es noch immer.

Befrage doch mal Deine Kids: Wie erklären sie mir Weihnachten?
„Nix. Dusty, Traktor und Mack. Turchen aufmachen. Nix. Santa Claus kommt.“ Das waren die Antworten vom Mini Chef auf meine Fragen „Weißt du was Weihnachten ist? Was passiert denn an Weihnachten?“

Wo und wie findest Du Ruhe und Besinnung in dem ganzen Trubel
Sind wir doch mal ehrlich: Richtig zur Ruhe kommt man an Weihnachten nicht. Irgendwie gehört ein bisschen Trubel und Hektik mit dazu. Ich genieße es immer, wenn ich abends mit meiner Mama auf der Couch sitze, und wir typische Weihnachtsfilme gucken. Das lässt mich vom Trubel dann etwas runter kommen. 

Hast Du einen besonderen Weihnachtswunsch?  
Nichts Materielles. Natürlich freue ick mich, über ne kleene Überraschung. Aber am wichtigsten ist einfach die Gesundheit. Das meine Lieben glücklich sind und das es für den Mini Chef ein unvergessliches Fest wird.

Auf was freust Du Dich dieses Weihnachten 2014 am Meisten?
Auf die Bescherung, denn es ist das erste Mal, dass der Mini Chef es richtig mitbekommt. Ick bin so auf den Moment gespannt, wenn er seine Geschenke auspackt und sich seine Wünsche erfüllen.  

Was hast Du uns heute hinter Deinem Blog-Türchen versteckt?
Heute ist ja der 17. und am 17. eines Monats zeige ick auf meinem Blog immer einen Beitrag aus Sicht der Kinder. Mein Blog heißt ja „Mit Kinderaugen“ und am 17.eines Monats lautet das Motto „Die Welt mit Kinderaugen sehen“ Deswegen gibt es heute nicht nur normale Fotos aus Sicht des Mini Chefs, sondern ick zeige euch, wie der Mini Chef die Weihnachtszeit sieht und was für ihn ganz besonders ist.



Liebe Dajana, ich freue mich, dass das nun doch noch alles geklappt hat und Du aus weiter Ferne hier heute dabei bist. Ich schicke Dir ganz herzliche Grüße nach Amerika und hoffe dass Ihr ein wunderschönes und unvergessliches Weihnachten erleben könnt.
Auch mein Löwenjunge hat mal wieder Bilder gemacht, da er die Weihnachtsstimmung so um uns herum einfach so beeindruckend findet. Und darum gibt es heute auch noch gleich ein Weihnachtszeit mit Kinderaugen von uns. Viel Spaß!

Ich hoffe Euch hat der kleine Ausflug gefallen. Lasst Euch nicht stressen, damit die Weihnachtsstimmung auch ankommen kann.

Hoffentlich bis morgen,
grand Bisous
Eure Tanja



P.S. hat es Euch gefallen? Dann hinterlasst doch gerne einen Kommentar - merci 

Kommentare:

  1. Hallo Tanja,

    ich wollte gerade Dajana's Weihnachten lesen, aber die Links funktionieren nicht, bin ich zu doof? Und Weihnachten mit Kinderaugen von Dir kann ich auch nicht drauf klicken...hmmm. Ich muss das wohl noch mal üben...LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katinka,
      ich habe den Beitrag gerade in dem Moment nochmal bearbeiten müssen, drum waren die Links eben nicht freigegeben, jetzt müsste es aber klappen. Danke für den Hinweis und liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  2. Es hat mir viel Spaß gemacht, deine Fragen zu beantworten. Noch mal danke für die Einladung. Ein wunderschönes Weihnachtsfest für dich und deine Familie :-)

    AntwortenLöschen