Freitag, 12. Dezember 2014

Bloggers Weihnacht - das 12. Türchen mit Julia von MAMA SCHULZE


Die Stille ist das Atemholen der Welt
(Friedel-Marie Kuhlmann)


Still geht es ja derzeit eigentlich nicht bei uns zu. Heute ist der 2. Geburtstag meines Winterkindes und ich weiß gar nicht so richtig wo die Zeit seit seiner Geburt hingerannt ist.
Dann wäre ja also heute auch noch der 12. - vielleicht habt Ihr ja Glück und könnt heute abend (oder nacht oder morgen früh, ich bleib da mal lieber unverbindlich heute) noch 12 Bilder unseres Geburtstages sehen?!?!

Jetzt verrate ich aber erst mal, wer mein 12. Türchen heute bekommen hat. Es ist die mir wahnsinnig sympatische und lebenslustige Julia, besser bekannt als Mama Schulze






Mama Schulze gehört definitiv auch zu meinen "Blogger-Freundinnen", auf Twitter haben wir uns kennengelernt und durch meinen Gastpost auf ihrem Blog "Wie ist das eigentlich bei Euch?" wo ich ein bisschen was über das Leben als Familie in Frankreich berichte, kamen wir uns "näher" (herrlich wie das klingt oder?) 
Julia ist für mich eine tolle und starke Mama, die auf Ihrem Blog auch über das Leben als Mama mit einer schweren Krankheit schreibt: MS. 
Passend dazu gibt es eine neue Rubrik auf Ihrem Blog:
Ab sofort bloggt Julia immer donnerstags zur Multiplen Sklerose unter dem Hashtag #MSThursday und dem Schlagwort MS Thursday. Unbedingt vorbei schauen, den ersten Post gab es letzte Woche: Mütter mit MS - ein Mutmachpost

Aber nun ist wirklich genug von mir, Ihr sollt es Euch jetzt lieber bequem machen und ein wenig Stille geniessen. Hier kommt


Julia´s Weihnacht



Hallo, 
wir sind Julia Sue, 35, Mama von Frida (*03.03.11) und Hedy (*17.12.12).
Auf www.mamaschulze.de blogge ich über mein Leben als berufstätige 2fach Mama mit chronischer 
Erkrankung (MS). Bei mir gibt’s lustige und manchmal auch nachdenkliche Geschichten, Erfahrungsberichte von Working Mums... und manchmal auch etwas zu gewinnen.

Was bedeutet Weihnachten für Dich, für Deine Familie und (wie) hat sich diese Bedeutung in irgendeiner Weise verändert seit Du Kinder hast?
Weihnachten bedeutet für mich, bewusst Zeit mit der Familie zu verbringen. Da wir nicht gläubig sind und auch nicht hinter der Institution Kirche stehen, konzentriert es sich auf diese Familienzeit. Seitdem ich Kinder habe, finde es das noch schöner. Denn jetzt habe ich meine eigene kleine Familie. Das fühlt sich einfach ganz wunderbar an.

Welche besondere Kindheitserinnerung hast Du an Weihnachten?
Da mein Vater sehr viel gearbeitet hat, ich keine Geschwister habe und daher meistens mit meiner Mama alleine war, fand ich es immer sehr schön, mit der Verwandtschaft zusammen zu feiern. Also mit richtig Full House: Oma, Opa, Tante, Onke und Kusinen. Das hat mir immer sehr gut gefallen und ich erinnere mich heute noch.

Wann beginnst Du mit Deinen Vorbereitungen? Planst Du alles durch oder bist Du bei allem eher ein Last-Minute-Mensch?
Das verhält sich 50:50. Über das Essen, das wir kochen werden an Weihachten, habe ich mit Papa Schulze schon gesprochen. Wie die Bescherung ablaufen wird, ergibt sich dann eher spontan. Auch haben wir keine festen Verabredungen mit Omas und Opas, die weiter weg wohnen. Aber das hängt auch damit zusammen, dass Hedy eine Woche vor Weihnachten Geburtstag feiert. Zu diesem Datum reisen die Großeltern bereits an und bleiben dann ein paar Tage und fahren dann aber wieder nach Hause (bevor wir uns alle nur noch auch die Nerven gehen lach).

Gibt es besondere Rituale oder Bräuche in der Advents- und Weihnachtszeit bei Euch?


Am 1. Oder 2. Advent laden wir alle unsere Freunde zum Weihnachtsbaumschmücken ein. Jeder muss etwas für den Baum mitbringen, wir trinken Punsch zusammen und essen ganz viele Kekse und Lebkuchen. Das haben im ersten Jahr mit Frida begonnen und nun ist es zu einer Tradition geworden. Dieses Jahr hat Frida auch erstmals eigene Einladungswünsche geäußert J

Weihnachtsmann oder Christkind?
Weihnachtsmann. Letztes Jahr wurde der sogar exklusiv für uns vom Vater der Nachbarin gemimt. Das war grandios.

Wie sieht Euer Weihnachtsfest aus?
Ich denke, dass wir gegen 16 Uhr Bescherung machen, einige Weihnachtslieder gemeinsam singen werden und dann gegen 17.30 Uhr essen werden.

Habt Ihr ein traditionelles "Heilig-Abend-Essen" oder entscheidet Ihr das jedes Jahr neu?
Heiligabend gibt es bei uns Lachs mit Karottengemüse und Kartoffeln. Das ist das Lieblingsessen der beiden Schnecken.

Befrage doch mal Deine Kids: Wie erklären sie mir Weihnachten?
 „Da kommt der Weihnachtsmann und bringt ganz viele Geschenke. Und Mama kocht lecker Essen.“

Wo und wie findest Du Ruhe und Besinnung in dem ganzen Trubel
So trubelig ist es bei uns gar nicht, da wir mit der Kernfamilie feiern, also Papa Schulze, Frida, Hedy und ich. Und dann werden Papa Schulze und ich abends, wenn die Schnecken im Bett liegen, ein Glas Wein auf uns und das vergangene Jahr trinken.


Hast Du einen besonderen Weihnachtswunsch?  
Gesundheit bzw., dass alles so bleibt wie bisher. Ich habe ja Multiple Sklerose, das ist bisher noch unheilbar, also wird es erstmal nicht weggehen. Aber es wäre schön, wenn es so bleiben würde, wie bisher. Aber natürlich bezieht sich die Gesundheit nicht nur auf mich, sondern auch auf Papa Schulze und die Schnecken. Das wäre das Schlimmste für mich, würden sie krank.

Auf was freust Du Dich dieses Weihnachten 2014 am Meisten?
Auf die Augen der Kinder, wenn sie ihre Geschenke auspacken.

Was hast Du uns heute hinter Deinem Blog-Türchen versteckt?

Eine Geschichte, die ich für meine Frida geschrieben habe: „Frida und der Weihnachtsmann“
Und ein Link zur Weihnachtsgeschichte für Hedy, „Hedy auf der Suche nach dem goldenen Stern“, die ich bei www.mamikreisel.de veröffentlicht habe.
 

Liebe Julia, ich danke Dir ganz herzlich für Dein schönes Interview! Möge sich Dein Weihnachtswunsch erfüllen, das hoffe ich von ganzem Herzen! Dir und Deinen Lieben ein schönes Weihnachtsfest und ganz viel Gesundheit für das neue Jahr. 


Ich sage jetzt mal bis später und grand bisous
 
 

1 Kommentar:

  1. Vielen lieben Dank für die schöne Vorstellung! Ich bin ganz gerührt! Danke, dass ich dabei sein durfte :-)

    AntwortenLöschen