Donnerstag, 4. Dezember 2014

Bloggers Weihnacht - das 4. Türchen mit Katja von GRUMMELMAMA


In der vollkommenen Stille hört man die ganze Welt.
(Kurt Tucholsky) 


Bonjour Ihr Lieben,

heute freue ich mich auf Katja, die Grummelmama, einer meiner ersten Blogs die ich vor gut einem Jahr anfing zu lesen. Katja ist herrlich ehrlich, nimmt kein Blatt vor den Mund aber ist trotzdem eine ganz herzliche Person.  Derzeit hat sie eine tolle Serie auf ihrem Blog: Schlaflabor . Katja schreibt aber auch über Themen die sie bewegen und über die andere liebe schweigen, wie zum Beispiel "Was ist Armut"
Als ich ihre Antworten zu meiner Advents-Aktion bekommen habe, da war meine erste Reaktion: "oooohhhhh kann ich bitte bei/mit Euch Weihnachten feiern?

Aber lest selbst. Weihnachtsradio an, Tee eingießen und genießen. Geht es Euch vielleicht ähnlich?
Hier kommt

Katja's Weihnacht



Liebe Katja, wie schön dass Du Dir die Zeit genommen hast, an meiner Blogger-Weihnacht teilzunehmen! Wer bist Du und warum gibt es die Grummelmama?
Ich schreibe von Herzen gerne. Immer und überall und alles. Als ich dann Mama war, dachte ich mir, Mensch, warum bloggst du nicht einfach? So konnte ich beiden Dinge kombinieren und das fand ich toll. In meinem Blog geht es eigentlich um alles, was mich so bewegt, ärgert, was polarisiert, was ich mitteilenswert finde – und ich sage meine Meinung, ohne groß ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Ich sage immer „Mein Blog, meine Meinung“ – und wem es nicht passt, der hat Pech gehabt.
Mich in wenigen Sätzen zu beschreiben könnte in etwa SO aussehen: Ich bin eine Tussi, die Schminkzeug und High Heels sammelt, Shopping liebt, seriensüchtig ist, Horrorfilme mag, schreiben und lesen MUSS und ihre Familie über alles auf der Welt liebt. Und Schokolade. 

Meine Lieblingsfrage gleich mal zu Beginn: befrage doch mal Deine Kids: wie erklären sie mir Weihnachten?
Die Zweijährige antwortet mit einer Gegenfrage „Warum?“ – und die Große sagte folgendes: „Hab ich vergessen!“ – Jedes Jahr beginnt die Arbeit von vorne! Wann hört das endlich auf?! xD

Was bedeutet Dir Weihnachten? Hat sich diese Bedeutung in irgendeiner Weise verändert seit Du Mutter geworden bist?
Weihnachten bedeutet für mich, dass die ganze Familie wenigstens einmal im Jahr zusammenfindet. Seit ich 2001 nicht mehr in meiner Heimat lebe, ist dieses Fest irgendwie noch wichtiger geworden und auch wenn die unsere „Alten“ leider immer weniger werden und ich sie alle sehr vermisse, ist es immer wieder etwas Besonderes.
Seit die Mädels auf der Welt sind, hat sich Weihnachten sehr verändert. Ich wurde quasi von einem zum anderen Weihnachten vom Kind zur Mama. Das war seltsam, schön und merkwürdig zugleich. Nun freue ich mich sehr darüber, dass an diesen Tagen die Augen der Kleinen von der ganzen Familie zum Strahlen gebracht werden und die Magie dieses Festes irgendwie an sie weitergegeben wurde, die im Laufe meines eigenen Erwachsenwerdens doch immer mehr  verloren ging.

Welche besondere Kindheitserinnerung hast Du an Weihnachten?

Ich kann das an keiner bestimmten Situation oder so festmachen, aber am Heiligen Abend war immer irgendwie alles anders als sonst. Es war warm, ein Knistern lag in der Luft und ich hatte immer das Gefühl, alles wäre einfach nur gut. Wäre tatsächlich ein Engel oder das Christkind persönlich im Wohnzimmer aufgetaucht, es hätte mich an diesem Abend nicht gewundert.

Wann beginnst Du mit Deinen Vorbereitungen? Planst Du alles durch oder bist Du bei allem eher ein Last-Minute-Mensch?

Last-Minute? Ich bin ein ganz schlimmer Last-Second-Mensch! Und jedes Jahr will ich es besser und früher und durchgeplanter machen – und jedes Jahr wird es noch schlimmer! (Weihnachtliche) Schande über mich!

Gibt es besondere Rituale oder Bräuche in der Advents- und Weihnachtszeit bei Euch?

Ich muss leider gestehen, bis auf selbstgebastelte Adventskalender für die Mädels sind wir keine besonderen Ritualmenschen. Klar gibt es einen Adventskranz und all das, aber sonst sind wir eher schlicht und pragmatisch, was Deko und Vorweihnachts-Gedöns angeht. 

Weihnachtsmann oder Christkind?
Ganz klar und voller kampfeslustiger Überzeugung „Team Christkind“!

Und wie sieht es nun aus, Euer Weihnachtsfest?

Da unsere beiden Familien im Saarland leben, fahren wir traditionell mit den Mädels einen Tag vor Weihnachten in die alte Heimat. Bisher haben wir noch nie Weihnachten alleine mit ihnen verbracht und solange ich Großeltern habe, die leider nicht zu uns nach Tübingen kommen können, wird es auch so bleiben. Irgendwann werden wir aber den Christmas-Spieß umdrehen und zu uns einladen an den Feiertagen ;)
Am 24. abends war es bisher immer so, dass ich mit der Großen vor die Tür gehe (meine Eltern wohnen direkt an einem Wald), wir zusammen singen und auf das Christkind warten. Bisher haben wir immer ein geheimnisvolles Licht im Wald gesehen (jaja, es sind die Häuser auf der anderen Seite des Waldes) und dann klingelt es plötzlich (meine Mutter) und dann sehen wir drinnen im Wohnzimmer, dass wir es schon wieder nicht erwischt haben :D Dieses Jahr werde ich das wohl mit beiden Mädels zusammen veranstalten. Ich finde das ganz zauberhaft, denn auch wenn die fast 6jährige irgendwie schon langsam an der ganzen Story zweifelt, sind diese Zweifel in der Sekunde draußen immer wie weggeblasen. So schön.

Wo und wie findest Du Ruhe und Besinnung in dem ganzen Trubel

Da, wo ich sie immer finde: Mit einem Buch oder einer Serie in meinem Bett. Mein Bett ist mein kleiner Hafen voller Ruhe und Kraft. Mehr brauche ich gar nicht.

Hast Du einen besonderen Weihnachtswunsch?  

So banal es sich anhört: Gesundheit für alle, die ich liebe. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Und dass uns noch viele, viele Feste zusammen mit meinen Eltern und Großeltern vergönnt sind.

Auf was freust Du Dich dieses Weihnachten 2014 am Meisten?

Darauf, dass die Kleine dieses Jahr zum ersten Mal alles richtig bewusst miterlebt und richtig mitfeiern kann. Und auf meine Großeltern, mit denen ich wieder ein Jahr mehr den zweiten Weihnachtsfeiertag verbringen kann und die ich sehr, sehr liebe.

Was hast Du uns heute hinter Deinem Blog-Türchen versteckt?  

Ich habe eine kleine Weihnachtsgeschichte für euch geschrieben und ich hoffe, sie gefällt euch. Exklusiv für deinen Kalender und unsere Leser quasi.









Liebe Katja, vielen Dank, es hat so Spaß gemacht mit Deinen Antworten! Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes, neues Jahr! 


Kommentare:

  1. Ich habe deinen Adventskalender erst jetzt entdeckt. Wie schön!! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Sarah! Ich freue mich, dass er Dir gefällt! Vielen Dank für Deine Nachricht!❤️

      Löschen