Montag, 15. Dezember 2014

Bloggers Weihnacht - das 15. Türchen mit Andrea von RUNZELFÜSSCHEN




Doch überwiegt das Leben alles,
wenn die Liebe in seiner Schale liegt.
(Johann Wolfgang von Goethe)



Wir starten in die letzte Kindergartenwoche, dann sind schon wieder 2 Wochen Ferien hier in Frankreich. Ich freue mich, wieder "daheim" zu sein, in meinen eigenen vier Wänden und ich merke, wie ich langsam nun auch endlich etwas zur Ruhe komme und die Weihnachtsstimmung endlich auch bei mir ankommt...
Wird ja auch mal Zeit, öffnen wir heute immerhin schon das 15. Türchen meiner Bloggers Weihnacht
Ich freue mich sehr, denn heute habe ich sogar ein Geburtstagskind zu Gast! Singt mal alle schön der lieben Andrea ein Ständchen. Andrea schreibt zusammen mit Alexander (siehe auch Highlights vom Papa) auf ihrem Blog Runzelfüsschen :
"Jeder Tag mit Kind ist neu und aufregend. Weil man das so schnell vergisst, gibt es hier täglich ein Highlight. Damit das Positive trotz Stress nicht in Vergessenheit gerät."
Auf ihrem schönen Blog findet Ihr Produktvorstellungen, Alltagsgeschichten mit dem Runzelfüsschen (ich liebe diesen Namen, hach ich liebe auch die Runzelfüsschen meiner Babys, Ihr auch???) Babystyle und vieles mehr.
Das neueste Projekt finde ich superschön und das könnte Euch sicher auch interessieren:
Geschichten für Kinder - Eltern erzählen  
Andrea sucht Eure schönesten Geschichten und möchte ein eBook daraus machen. Also ob Blogger oder nicht, schickt bis 29. Januar 2015 Andrea Eure Geschichten!!!

Aber nun geht es los, wir haben ja derzeit alle nicht zu viel Zeit, hier kommt


Andrea´s Weihnacht

 
Liebe Andrea, erst mal alles Liebe für Dich zum Geburtstag!!! Ganz viel Glück und Gesundheit wünsche ich Dir!
Falls Dich jemand erst ganz neu hier findet, kannst Du Dich mal kurz vorstellen? 
Hallo, ich bin Andrea, freie Journalistin und Bloggerin vom Blog „Runzelfuesschen“. Hier berichte ich täglich über das Leben mit Baby und die schönen Seiten daran. Denn auch wenn natürlich meine Welt nicht rund um die Uhr rosarot ist, mein Baby bringt mich immer wieder zum Lachen. Und mal ganz ehrlich, Kinder machen einfach jeden Tag auch Spaß! Humor, Offenheit und Neugier sind die Eigenschaften, die mich ausmachen. Ich reise außerdem sehr gern und kann mich für echt viele Dinge begeistern.



Was bedeutet Weihnachten für Dich, für Deine Familie und (wie) hat sich diese Bedeutung in irgendeiner Weise verändert seit Du Kinder hast?
Ich liebe Weihnachten, in erster Linie wegen der Kerzen, dem Plätzchen backen und diesem plötzlichen Innehalten. Egal wie das Jahr war, egal wer mit wem Stress hatte, meine Erfahrung sagt, an Weihnachten will man zusammen sein. Nicht, weil es ein Muss ist, sondern weil man sich danach sehnt. Da es dieses Jahr das erste Weihnachten mit Baby ist, das ich bewußt erlebe (beim letzten Mal war meine Tochter erst 1,5 Monate alt) bin ich natürlich total neugierig auf alles. Weihnachten mit Kind stelle ich mir aber total schön vor, weil diese kuschelige Gemütlichkeit mit Kindern ja nochmal schöner wird.

Welche besondere Kindheitserinnerung hast Du an Weihnachten?
Meine Eltern haben eine unglaublich schöne, weil unglaublich einfache Weihnachtspyramide. Die eigentlich gar nicht weihnachtlich ist. Ein Jäger, ein Förster, ein Bauer und eine Bäuerin drehen sich dort im Kreis. Ich liebe diese Pyramide sehr und auch wenn meine Eltern mir vor Jahren mal eine eigene geschenkt haben, es ist eben nicht die aus meiner Kindheit. Deswegen freue ich mich jedes Jahr, wenn ich die Weihnachtspyramide bei meinen Eltern auf dem Tisch entdecke. 

Wann beginnst Du mit Deinen Vorbereitungen? Planst Du alles durch oder bist Du bei allem eher ein Last-Minute-Mensch?
Ich bin nicht so die Planerin. Und noch ist meine Tochter zu klein für all den großen Budenzauber. Ich denke, wir machen das alles ganz beschaulich. Geschenke gibt es eh nicht wirklich, was soll eine Einjährige denn auch bekommen? Ich denke, sie freut sich über die Zeit mit ihren Eltern am allermeisten. Die ein oder andere Klamotte, die sie eh braucht werde ich kurz vorher besorgen, aber an sich lasse ich es sehr entspannt angehen.
 
Gibt es besondere Rituale oder Bräuche in der Advents- und Weihnachtszeit bei Euch?
Hm, vielleicht die Weihnachtspyramide? An sich bin ich kein großer Fan von Deko jeder Art. Aber es kommt die Zeit, da stelle ich überall in der Wohnung Kerzen auf und weiß „jetzt ist Weihnachten“. Wie das allerdings dieses Jahr mit Kind wird, das kann ich noch nicht sagen.


Weihnachtsmann oder Christkind?
Ganz klar: Weihnachtsmann!
 
Wie sieht Euer Weihnachtsfest aus?
Ich bin, wie schon geschrieben, keine Planerin. Deswegen mache ich mir gar nicht soviele Gedanken um das Fest an sich. Mir ist es wichtig, dass wir alle zusammen sind. Als Familie. Wo und wie ist mir da fast egal, bei mir steht die Gemeinsamkeit im Vordergrund. Und ja, das weihnachtliche Baumschmücken mit der ganzen Familie vielleicht auch.


Habt Ihr ein traditionelles "Heilig-Abend-Essen" oder entscheidet Ihr das jedes Jahr neu?
Bei uns gibt es am 24.12. IMMER selbstgemachten Kartoffelsalat. Immer. Das muss so, ohne ist es nicht Weihnachten. 

Befrage doch mal Deine Kids: Wie erklären sie mir Weihnachten?
Da das Runzelfüßchen noch viel zu klein ist und gar nicht sprechen kann, antworte ich mal, wie ich hoffe, dass sie antworten würde: Es ist etwas magisches, Mama und Papa haben zusammen ganz viel Zeit für mich, ich sehe Oma und Opa, Tanten und Onkel und es gibt ganz viel zu Essen. Wir alle zusammen, das ist schön.
 
Wo und wie findest Du Ruhe und Besinnung in dem ganzen Trubel?
Abends, auf der Couch. Da meine Familie nicht weit entfernt wird können wir uns dem Trubel ganz gut entziehen und einfach, wenn wir nicht mehr mögen, nach Hause gehen. Und die Ruhe genießen.
 
Hast Du einen besonderen Weihnachtswunsch?
Das mag jetzt ein totales Klischee sein, aber, ich wünsche mir, dass alle Weihnachten so feiern können, wie sie möchten. Und, für die Zukunft: Dass Kinder in Frieden aufwachsen können. Für mich persönlich habe ich eigentlich keinen Wunsch.
 
Auf was freust Du Dich dieses Weihnachten 2014 am meisten?
Weihnachten mit dem Runzelfüßchen. Wie schon geschrieben, es ist das erste Mal mit Baby. Da ist ungefähr alles doch spannend, oder?
 
Was hast Du uns heute hinter Deinem Blog-Türchen versteckt?
Ich war mit dem Runzelfüßchen in Berlin unterwegs und wir haben uns weihnachtliche Schaufenster angeschaut. Diese Deko ist für Kinder doch unglaublich faszinierend, oder? Überall funkelt und glitzert es, Tiere bewegen sich, es gibt ganze Welten zu entdecken. Diese Weihnachtswelt will ich mit euch teilen.




Liebe Andrea, vielen Dank für Dein Weihnachts-Interview und Deinen Blog-Beitrag- was für eine schöne Idee! 
Ich wünsche Dir erst mal einen tollen Geburtstag heute und eine schöne restliche Adventszeit. 
Frohe und gesegnete Weihnachtsfeiertage!

Euch lese ich hoffentlich morgen wieder, Türchen Nummer 16 steht schon in den Startlöchern ;-)

Grand Bisous
Eure Tanja 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen