Montag, 17. November 2014

Unser Wochenende in Bildern 14.-15.11.2014

Es war stürmisch und mit wenig Schlaf, unser letztes Wochenende.
Hier am Meer kann das Wetter ganz schön schnell umschlagen und letzte Nacht ließ heftiger Donner die Scheiben bei uns im Haus klirren. 
Wir hatten ja für Samstag unser St. Martins-Fest geplant und zitterten nun mit der Wettervorhersage. 

Den St. Martin mit Laternenumzug- das hatten wir ja hier in Frankreich vermisst und darum letztes Jahr einfach selbst einen kleinen Umzug gemacht. 
Ach ich gebe es zu, ich brauche da meine Rituale und Bräuche. Und ich kann mich einfach noch zu gut dran erinnern, wie schön sich diese Feste für mich als Kind angefühlt haben. 
Dieses Jahr hatten wir dann auch schon richtig das Haus voll, viele Kinder, viele Eltern. 
Es war laut, es war schön- und hier ist unser Wochenende in Bildern:

Gesundes Frühstück braucht so seine Zeit...


Wie war das?


Hmmm nööö....


Gemeinsam schaffen wir das!



Die Postfrau klingelt...


... und wir freuen uns über liebe Post von Görls Queen 

Juhuu, die Kinder malen gleich los und wir?






Wohnzimmer ausräumen, Biertisch reinstellen, etwas Deko...

Alles bereit für unser deutsch-französisches Martinsfest! 




Wir lesen die St. Martins-Geschichte auf Deutsch und Französisch und der Löwenjunge hat extra etwas einstudiert.



Dann nix wie raus und "Laterne laufen", bevor es wieder regnet...

Völlig unbekannt hier übrigens..



Am Ende rennen die Kinder und die Mama's dürfen die Laternen heim tragen... Na ja... Kinder sind so schön gleich, ob deutsch oder Französisch...








Wir haben dann tatsächlich noch Nürnberger Würstchen gegrillt, zum Aufwärmen gab es Gyros-Suppe und Pizzabrötchen, 
Betmännchen, Lebkuchen, Kinderpunsch und


da hier nicht käuflich, selbst gemachten Glühwein- man war der lecker!
Das da oben war übrigens der "Glühwein-Satz" ;-)

Es ist spät, bis die Kinder einschlafen, das Fest geht bis knapp 21 Uhr, dann gewittert und stürmt es so heftig und laut, dass die Jungs erst spät und unruhig einschlafen. 


Sonntag schlafen wir dafür bis 9 Uhr. 



Erst mal Kaffee und Kakao...




Saft pressen ist schon zum neuen Hobby geworden...




Sonntagsritual- und hey, habt ihr es gehört "das war Französisch" :-)

Essen tun wir heute sehr spät, die Reste von gestern. 



Das Wetter hält auch wenn es grau ist und die Jungs gehen raus. Später noch etwas zum Strand, Drachen steigen. 
Mama macht Pause:




Muss auch mal sein. War aber auch nur gelbes Badepulver drin. Nur dass der Titel hier keine falschen Hoffnungen weckt... 




Zum Abendbrot sind alle wieder daheim und die Jungs bestellen "Häppchen, Mama, auf Brettchen"


Das war dann auch schon unser Wochenende. Vom Zubettgehen gibt es kein Bild. Papa ist vor dem
Löwenjungen eingeschlafen, wurde dann aber gegen neun wieder von mir geweckt. Gemein, was?! 

Und wie war Euer Wochenende?

Viele unterschiedliche Wochenenden gibt es wieder bei Susanne auf Geborgen Wachsen


Kommentare:

  1. Hallo Tanja,
    wie, kein Glühwein, kein St. Martin??!!
    Gut, dass Du diese Bräuche einführst :-)
    liebe Grüße und eine schöne Vorweihnachtszeit wünsch ich Euch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      ja, also ich finde auch, dass das gar nicht geht :-)
      Es gibt hier zwar "heißen" Bordeaux-Wein, aber das kann man beim besten Willen nicht Glühwein nennen ;-) Am Ende war übrigens alles leer, also scheint auch den "Franzosen" geschmeckt zu haben.
      A bientot
      Tanja

      Löschen
  2. Ich bin auch mal mit den deutsch-spanischen kids in Madrid um den Block gezogen. Komisches Gefühl so mutterseelenallein... Momentan habe ich damit eher innerdeutsche Probleme... s. http://www.kaenguru-online.de/de/das-rheinland-und-der-heilige-martin/___id/4540/themen.html.. Guck mal, wenn Du möchtest bei mir in der Rubrik 'Ich bin bi'-national LG Andreas

    AntwortenLöschen